Joachim Staudigl GmbH
     Orthopädieschuhmacher
    A-1050 Wien, Margaretengürtel 80
    Tel. 01/545 28 29, Fax 01/545 20 36
    Mo – Mi 8:30 bis 17:00 und Do 8:30 bis 16:00
    Freitag und Samstag geschlossen



S E R V I C E - S E I T E   F Ü R   M E D I Z I N E R

 

Hier erhalten Sie ausführlichere Informationen zu Ihrer Verordung und können sich informieren, was Ihre Diagnose bedeutet.
Einen Abschnitt haben wir auch Hinweisen für Diabetiker gewidmet.

Fußpflege ist wichtig!

Die Fußpflege ist bei Diabetikern besonders wichtig. Denn werden die Eigenheiten des Fußes bei Diabetikern beachtet, kann Schlimmeres verhindert werden.

Daher folgende Empfehlungen:

Füße täglich inspizieren, auch Zehenzwischenräume und Sohlen.
Bemerken Sie Veränderungen oder Verfärbungen der Haut, suchen Sie umgehend lhren Arzt auf.
Bei Behandlung durch Fusspfleger(in) auf die Zuckerkrankheit hinweisen.
Täglich Füße waschen. Wassertemperatur dabei nicht mit den Füßen prüfen (Ellenbogen oder noch besser ein Thermometer benutzen). Füße sorgfältig abtrocknen, besonders zwischen den Zehen.

Hornhautpartien (Ferse und Sohle) mit fetthaltiger Creme oder Salbe einreiben, um Risse zu vermeiden.
Die Füße müssen sorgsam vor Verletzungen geschützt werden, daher: kein Barfusslaufen.
Keine Heizdecken oder Wärmflaschen verwenden.
Sonnenbrand vermeiden!
Vorsicht bei der Pediküre (keine spitzen Hilfsmittel wie Scheren, Zangen oder Hornhauthobel verwenden).

Tägliche Fußgymnastik und regelmäßige Bewegung fördern die Durchblutung (z.B. Zehenstände, Greifübungen mit den Zehen, Fußkreisen. Radfahren im Liegen).

Versorgungsmöglichkeiten bei
Diagnose "Diabetes, Durchblutungsstörung und Neuropathie"

zurück